Musikkapelle

Am 01. Juli 2017 ging unsere Klarinettistin und Archivarin Susanne Kreuzhuber mit Josef Ornetsmüller den Bund der Ehe ein. Standesamtlich und kirchlich gaben sich Susanne und Josef das JA-Wort in St. Marienkirchen, wo auch die anschließende Feier im Gasthaus Eichmair stattfand. Da sowohl Braut als auch Bräutigam engagierte Mitglieder in den Musikvereinen sind, durfte der MV Hohenzell gemeinsam mit der Ortsmusik St. Marienkirchen die Hochzeit umrahmen. Wir bedanken uns hiermit noch einmal für diesen wunderschönen Tag mit euch und wünschen euch nur das Beste für euren gemeinsamen zukünftigen Lebensweg!

Von 23.-25. Juni 2017 fand heuer das 60. Bezirksblasmusikfest in Lohnsburg statt. Bei bestem Wetter durften wir am Samstag, 24.06.2017, zur Marschwertung in der Leistungsstufe D antreten und konnten mit 87,58 Punkten einen sehr guten Erfolg erzielen.

An diesem wunderschönen Samstag besuchten mehr als 30 Musikerinnen und Musiker des Musikvereins Hohenzell das Bezirksmusikfest des Bezirkes Vöcklabruck in Fornach. Wie immer war das erste Musikfest der Saison ein ganz besonderes...

Unter der Leitung unserer neuen Kapellmeisterin Anika Angermair trat der Musikverein Hohenzell bei der Konzertwertung am 26. März 2017 in Riedau an. Mit dem Pflichtstück „Stratosphere“, in dem Otto M. Schwarz den legendären Sprung von Felix Baumgartner aus der Stratosphäre beschreibt, dem Selbstwahlstück „Free World Fantasy“ von Jacob de Haan und der Pflichtpolka „Böhmisch klingts am schönsten“ von Kurt Pacher erreichte der Musikverein Hohenzell beim Debüt der neuen Orchesterchefin 127 Punkte. Im Anschluss wurde wie immer im Gasthaus Strasser in Eschlried eingekehrt.

Neuwahlen und Generalversammlung: Neue Kapellmeisterin, „alter“ Obmann

Präsentiert wurde unsere neue Kapellmeisterin bereits beim Herbstkonzert, wo ihr der Taktstock von ihrer Vorgängerin Doris Gadringer symbolisch überreicht wurde. Seit der Neuwahl des Vorstandes am 12. Februar 2017 gilt es auch offiziell: Anika Angermair ist die neue musikalische Leiterin im Musikverein Hohenzell. Anika kommt aus Pattigham und wohnt jetzt  in Ried. Die 25-jährige Mittelschullehrerin absolviert derzeit das dritte und letzte Ausbildungsjahr zur Dirigentin und hat uns bereits bei der ersten Kennenlernprobe von ihren Qualitäten überzeugt. Mittlerweile hat sie sich schon gut bei uns eingelebt und wir sind froh über diesen Glücksgriff.
Die eigentliche Feuertaufe gilt es am 26. März zu bestehen, wenn wir an der Konzertwertung in Riedau teilnehmen.